Aninite 2013 @ Wien

Vergangenes Wochenende war ich mit Vanisoar Samstag und Sonntag auf der Aninite in Wien. Es war mein erster Besuch einer reinen Anime/Manga-Convention. Meine Eindrücke waren durchmischt, aber hauptsächlich positiv.

© Flügelchen // NIKON D90, Objektiv: 50.0 mm f/1.8, Belichtung: 1/400, Blende: 22/10

Diese süßen Plüschies waren zahlreich vertreten

Zunächst einmal vielen Dank an Yunuyei, die uns bei den Tickets geholfen hat. Ohne Vanisoar und Yunuyei hätte ich die Aninite wahrscheinlich gar nicht besucht smile

Tag 1 – Samstag

Das Programm für Samstag war angenehm abwechslungsreich und hat viele unterschiedliche Veranstaltungen geboten.

Unter anderem haben Vanisoar und ich uns den Film „Ame & Yuki – Die Wolfskinder angeschaut. Der Film ist eine absolute Empfehlung! Er hat uns beiden sehr gut gefallen. Die Kombination aus Kitsch und Drama lockt bei dem einen oder anderen sicher ein kleines Freudentränchen hervor *hust*. © Flügelchen

Danach haben wir uns ein bisschen umgesehen und dabei auch ein paar wirklich hübsche Cosplays entdeckt. Ich bin was Animes betrifft leider nicht wirklich standfest und konnte daher oft genug keine treffende Zuordnung machen. Auf jeden Fall sehr faszinierend, was sich da der eine oder die andere für Mühe gegeben hat. Besonders fasziniert war ich ja sowieso von den ganzen Rüstungen.

Am Samstag habe ich mich auf für’s „Bring and Buy“ angestellt. © Flügelchen Lange. Sehr überzeugt hat es mich dann jedoch nicht, da ich gebrauchte Manga für 6€ leider immer noch ziemlich teuer finde. Wahrscheinlich hätte ich hier auch eher zugegriffen, wenn ich genug Geld dabei gehabt hätte. Andererseits verstauben die wenigen Mangas, die sich in meinem Besitz befinden, eh nur. Insofern …

Anschließend habe ich mir den Workshop (Vortrag) zum digitalen Kolorieren von Yae Giri angesehen. Da ist mir mal wieder aufgefallen, wie lange ich nicht mehr wirklich digital gezeichnet habe. Mal sehen, ob ich das mal wieder nachholen kann. Der Vortrag war für mich jetzt nicht besonders spannend, weil wenig Neues. Trotzdem gab es ein paar interessante Details, die ich mir einfach mal im Hinterkopf behalten werde. © Flügelchen

Gleich im Anschluss gab es den Vortrag zu Copic Markern von Yunuyei. Diesem habe ich nicht beigewohnt, sondern bin mit einer alten Schulkollegin, die ich zufällig getroffen habe, ein wenig durchs Gelände gelaufen. Unter anderem haben wir Grüntee-Mochis gegessen und lecker Grüntee getrunken. Außerdem haben wir uns ein paar der AMVs (Anime Music Video) angeschaut. Da waren schon ein paar echt coole dabei – auf die Sekunde getimed!

Anschließend habe ich noch dem Copic-Workshop von Yunuyei beigewohnt. Da war ich zugegeben schon ziemlich ziemlich müde. Auf jeden Fall fand ich es totoal klasse, dass soetwas angeboten wurde und finde Yunuyei hat das richtig klasse gemacht!

Dann war es auch schon fast 9 Uhr.. wie die Zeit verging!

Tag 2 – Sonntag

Das Programm am Sonntag war ziemlich mau, wie ich finde. Deswegen habe ich mit einem weiteren Schulkollegin das Gelände unsicher gemacht. Wir haben unter anderem an der Samsung Galaxy Tab Verlosung teilgenommen. Dafür musste man ein kleines Bildchen zeichnen, das dann im Lostopf landete. Gewonnen hab ich nix, dafür gibt’s diesen Ausdruck meine unfassbar großen Tablet-Zeichenkünste zu sehen © Flügelchen :

© Flügelchen

 

Naja und danach haben wir nochmal Tee getrunken (Grüntee © Flügelchen), haben einen kurzen Abstecher ins Bring & Buy gemacht, wobei dieses schon vergleichsweise leer war. Wir sind auch mehrmals durch die Händler-Zone flaniert: Stände voller kitschiger Kleinigkeiten *.* Außerdem gab es dort auch einige Tische mit Zeichnern. Leider habe ich es verabsäumt hier Fotos zu machen © Flügelchen …

© Flügelchen // NIKON D90, Objektiv: 50.0 mm f/1.8, Belichtung: 1/800, Blende: 2/1

Geeeeeldbörsen, die mir bis auf ein Exemplar alle zu auffällig wärenbigsmile

© Flügelchen // NIKON D90, Objektiv: 50.0 mm f/1.8, Belichtung: 1/160, Blende: 45/10

Noch mehr Kitsch

© Flügelchen // NIKON D90, Objektiv: 50.0 mm f/1.8, Belichtung: 1/640, Blende: 2/1

Perücken: Etwas grusliger *g*

© Flügelchen // NIKON D90, Objektiv: 50.0 mm f/1.8, Belichtung: 1/160, Blende: 2/1

Figuren-Bemalerinnen ^^

Die Halle mit der Bühne war übrigens richtig schön groß und mit super vielen, bequemen Stühlen ausgestattet.

© Flügelchen // NIKON D90, Objektiv: 50.0 mm f/1.8, Belichtung: 1/50, Blende: 25/10

Am meisten gestört hat mich übrigens, dass ich nur mit einem 50mm an meiner Kamera unterwegs war – das war einfach so nervig unflexibel.

Alles in allem war die Aninite 2013 spannend und ich hab einige nette Leute wieder getroffen. Ich schätze, dass ich nächstes Jahr wieder dort sein werde. Vielleicht kann ich dann auch eine bessere Antwort auf die Frage geben, als „was“ ich herumgelaufen bin *gg*, sollte mich die Muse küssen irgendwas zu cosplayen.

Dieser Beitrag wurde am 21. Juni 2015 um 22:44 aktualisiert

Melanie

Farben, die sich zu Bildern fügen - das ist meine Leidschaft. Illustration, Malerei oder Fotografie, aber auch die Natur, Bücher und Tee gehören zu den Dingen, die mich bewegen.

5 Comments

  1. Oh wow! So schöne Cosplays und die Plüschis sind ja soo knuffig ;_; Ich würd ein Jahr lang sparen und dort dann mein ganzes Geld ausgeben. So viele schöne Sachen!

  2. Oh wow, da gabs ja Zeug, dass man tatsächlich kaufen kann! Auf meiner letzten Con gabs nur Müll und überteuerte Statuen, die auch noch gefälscht waren!

  3. Ich musste mir unbedingt ein gelbes Nekoplüshie kaufen! *___*
    Ist super bequem und hat schon einen Stammplatz auf meiner Couch ~

    Ich war am Samstag auf der Aninite. Am besten fand ich den AMV-Contest. Leider hat mein Bruder (den ich mit einer Freundin mitgenommen habe), dann aufeinmal die Kotzerei bekommen und deswegen mussten wir bei der Hälfte schon los…
    Ich fand gerade den „Shopping-Bereich“ toll! *o*
    Wenn ich nicht so ein Sparfuchs wäre, hätte ich viel mehr gekauft xD
    Was schade war, ist dass die Bühne so im Zentrum war und die Leute da immer vorbei gehuscht sind. Da hat man oft kaum etwas gehört…
    Erst am Abend mit dem AMV Contest wurde es besser.
    Und dass es beim Essen so wenig zum Sitzen gegeben hat ;)

    Mich würde es ja mal interessieren auf eine richtig große Con in Deutschland zu fahren! Und ich will mal japanische Süßigkeiten durchprobieren~

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.