Die Gärten der Welt (Berlin)

Die Gärten der Welt sind eine 21 Hektar große Parkanlage -auch „Erholungspark Marzahn“ genannt. Diese Anlage dient den Bewohnern Marzahn-Hellersdorf als Naherholungsgebiet. Zur touristischen Attraktion wurden die Gärten, als 2000 der chinesische Garten eröffnet wurde, dem der japanische, der koreanische, der christliche und der orientalische Garten folgen sollte.

Ich muss sagen ich war ziemlich beeindruckt von den Gärten und habe wirklich viele Fotos gemacht, die ich jetzt größtenteils einfach für sich sprechen lassen werde smile Der (ermäßigte) Eintritt von knapp 3€ hat sich definitiv gelohnt.

Viel Spaß beim Durchklicken! Und – ja .. das ist schon die Auswahl!

Koreanischer Garten

Der koreanische Garten ist total süß mit seinen Statuen und dem kleinen „Wäldchen“ mit dem Bach.

Japanischer Garten

Beim japanischen Garten war die Gartenanlage wirklich toll. Ich konnte mich daran kaum sattsehen und schon gar nicht satt-fotografieren.

Christlicher Garten

Durch seinen geometrischen Aufbau sticht der christliche Garten heraus. Zuerst hat er mir gar nicht gefallen. Aber als ich durch den Gang schritt, war ich doch ziemlich beeindruckt. Die Werkung inmitten der Worte zu sein ist schon stark!

 

Chinesischer Garten

Wie gesagt ist der chinesische Garten der größte. Er besticht durch tolle Gebäude und einen großen See. Fotografisch ein Hingucker. Man kann dort auch chinesisch essen und besondere Tees trinken.

Orientalischer Garten

Als letztes bin ich zum orientalischen Garten gelangt. Die mit Zedernholz verkleidete Halle duftete herrlich und das überall ausgelegte Mosaik war gigantisch.

Welcher Garten ist dein Favorit?

Mir hat der koreanische irgendwie am besten gefallen. Er war sehr zurückhaltend, aber ich mochte die leichte Anekdote zu einem Berg. Es erinnerte mich an die heimischen Nadelwälder.

Melanie

Farben, die sich zu Bildern fügen - das ist meine Leidschaft. Illustration, Malerei oder Fotografie, aber auch die Natur, Bücher und Tee gehören zu den Dingen, die mich bewegen.

2 Comments

  1. Wow, wunderschöne Bilder… Ich bin demnächst ein Wochenende in Berlin, zwar mit straffem Zeitplan, aber vielleicht ist ja bei gutem Wetter Zeit für einen kleinen Abstecher. :)

    Von den Fotos her gefällt mir auch der koreanische Garten am besten, aber nahezu gleichauf mit dem japanischen und chinesischen. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.