Der November war kein guter Monat für meinen Blog. Ich glaube ich kann ohne mit der Wimper zu zucken sagen: ich habe noch nie so wenig gebloggt. Insgesamt fällt der Rückblick diesmal etwas kurz aus. Und weil wir uns mit großen Schritten Weihnachten nähern möchte ich auch einen kleinen Ausblick auf die verschiedenen Blogger-Adventskalender geben.

Workload

Workload

Grund für meine Blogpause war ein enger Zeitplan und meine Handverletzung. Der Hand geht es wieder gut, aber wenn man fast eine Woche nichts erledigen kann, wirkt sich das leider sehr nachhaltig aus. Besonders dann, wenn man, wie ich aktuell, so viele verschiedene Baustellen betreut. Ich bin einfach produktiver, wenn ich nicht mehr als 3 inhaltlich komplett unabhängige Aufgabengebiete habe. Aber ich seh das auch positiv: learning by doing.

Zur Entspannung und auch zur Dokumentation meiner Emotionen & Körperverfassung habe ich eine super (Android-)App entdeckt: Stop, Breathe & Think. Meistens verwende ich sie Abends und mache dann eine der vorgeschlagenen Kurzmeditationen. Die Mediationen sind auf Englisch, aber das ist für mich kein Problem. Die Stimme ist sehr angenehm (nicht betont ruhig oder dergleichen) und es gibt keine nervige Esoterik-Musik (!). Mir hilft dieses Programm sehr dabei, mich auf das (für mich) Wesentliche zu konzentrieren und mich nicht davon unterkriegen zu lassen, dass ich bei meinen vielen Projekten und Aufgaben nicht alles schaffe.

Lieblings-Links

Blogging/Social Media

Blogger-Adventskalender

In den letzten Jahren ist es ja irgendwie komplett an mir vorüber gegangen, dass es so viele Blogger-Adventskalender gibt. Das ist ziemlich cool, wie ich finde – aber auch verwirrend. Da den Überblick zu bewahren ist eigentlich unmöglich. Deshalb habe ich eine kurze Liste mit Blogger-Adventskalendern zusammengetragen, die ich verfolgen möchte.

Noch nicht genug? Auf Froschgrün gibt’s eine Übersicht!

Kreatives

Ungelogen die ganze Blogger-Szene (bzw. das kleine Universum, dem ich folge) beschäftigt sich mit einem Thema: Weihnachten! Advent! DIY! Die coolen Adventskalender-Ideen habe ich jetzt mal außen vor gelassen, denn am Abend davor fängt wohl kaum jemand mit dem Basteln an (hoffentlich! bigsmile Ansonsten: toy, toy!).

Foodporn

Dass ich nicht auch noch über die hohe Kunst des Kochens und Backens schreibe heißt nicht, dass ich einem leckeren Menü total abgeneigt bin. Im Gegenteil! bigsmile Da Kekse und Co jetzt nur zu einer weiteren Einseitigkeit des Monatsrückblicks beitragen würden, habe ich mich für Burger entschieden.

Meine Kreativität

151113-_inktober-postcardsEine Neuigkeit vorneweg: ich konnte die #Inktober-Bilder doch noch drucken lassen (Überblick rechts). Du kannst sie in einem limitierten Postkarten-Set kaufen. Es gibt von den Postkarten nur je 10 Stück. Das Set mit den 5 Karten kostet 15€ zzgl. Versand. Alle Postkarten sind nummeriert und werden auf Wunsch signiert. Schreib mir einfach eine Nachricht.

Einen genaueren Blick auf die Motive gab es im Oktober-Rückblick.

tumblr_nxvprywNw71qan5hqo1_1280Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich jetzt sagen: meine Kreativität hat eine Herbstpause eingelegt. Tatsächlich habe ich aber, bevor ich wegen meiner Verletzung den Stift gänzlich neiderlegen musste, ziemlich viel abgearbeitet, das ich hier einfach nicht zeigen kann. Das ist schon etwas frustrierend – wird sich aber bestimmt noch ändern smile

fallmelancholy

Ich wünsche dir einen schönen Advent!